Kleriker

Ob in einem Orden, als Priester oder im Gottesdienst, sein Leben mit oder für die Götter zu leben, ist für viele Aventurier selbstverständlich. Was gilt es zu beachten, wenn man einen gläubigen oder gar geweihten Charakter spielt? Was heißt es, sein Leben einer Gottheit und deren Dogma zu verschreiben? Wo sind die Unterschiede der verschiedenen Kirchen, wo kann es zu Konflikten kommen und welche Toleranzgrenzen sind gegen Andersgläubige angebracht?

flattr this!

2 Gedanken in “Kleriker

  1. Tom sagt:

    Hallo,
    ein Teil den ich als Spieler immer gerne ausspiele (mit meinem Wahrer der Glut) ist der Zwist zwischen Ingerimm und Efferd. Dieser ist unverholen vorhanden, in den jeweiligen Kirchendoktrinen verwurzelt und an wichtigen Standorten präsent(´Wo Ingerimm Efferd trotzt!´). Hier haben die Kleriker auch Regeltechnische Nachteile wenns sich um Bereiche der jeweils anderen Gottheit handelt (Mirakel- fischen etc. für einen ing.Prieser). An diesem Beispiel lässt sich auch wieder gut das seltsame und von Menschen gemachte 12 Götter Pantheon erkennen…

    • Tom sagt:

      Ja, nochmal was. Da ich jetzt den Kirchen pod fertig gehört habe denke ich, dass eine weitere Antwort hier evtl besser geeignet ist. Ihr habt doch schon unterschiedliche Ansätze vertreten, allerdings wirklich nur aufs Mittelreich bezogen. Die Kirchen unterscheiden sich schon im nächsten Land und ein wirklich aventurienweiter einheitlicher Glaube ist kaum vorhanden. Bsp. Phex im 12G Mittelreich, Gott der Händler(öffentlich/Offizielle Tempel), Gott der Diebe(heimlich/geheime Tempel) wobei es öffentliche Geweihte und geheime Geweihte gibt. Phex in den Thulamidenlanden=Gott der Magie. Oder Boron(Punin/AlÁnfa).
      Ein weiterer Punkt der etwas gegen die allgemeine 12G These spricht ist, dass es keine 12G Tempel gibt sondern Tempel eines Gottes. Zudem Werden in den Städten oft nur 2-4 Gottheiten mittels Tempel usw verehrt. Was auch wieder zeigt, dass Geweihte selten sind und nicht überall anzutreffen sind. Meiner Meinung nach wird hier mehr über Akholuten(Weihe) oder richtige Laierprediger (sehr gläubige aber nichtgeweihte) Personen gearbeitet, die den Glauben verbreiten bzw festigen. Aber auch diese finden sich nicht zu zwei dutzend auf jedem Marktplatz.

      Ich denke trotz des seit langem im MReich gelebten 12G edikt sind sich manche Kirchen nicht so `hüpf-hui-kuscheln´ wie es manchmal proklamiert wird. Wie oben schon gesagt Efferd& Ingerimm = spinne Feind.

      Gruß T

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.