Im dritten Teil der Magiereihe besprechen wir die Häufigkeit und Macht von Artefakten. Außerdem erkunden wir die dämonische Seite von Golems, gehen auf den Einsatz von beschworenen Dämonen ein und vergleichen sie mit Dschinnen. Nebenbei lösen wir das Geheimnis um die Realitätsdichte und die Enttarnung von Illusionen.

  1. Tobias says:

    Hey, wenn man ne illusion erkennt und überwindet, dann sieht mann sie immer noch! vgl. WDZ Seite 26.

    Wenn man ne illusion erkennt, dann bemerkt man das da was nicht stimmt. Dabei ändert sich noch nichts – man muss die Illusion noch aktiv durch Willenskraft überwinden (wenn man denn weiß das es eine Illusion ist – das braucht Zeit und AuP (wdz S 26)) – dann wird man dadurch nicht mehr beeinflusst, außer duch die Wahrnemung (wobei da nicht geregelt ist ob sie transparent ist oder nicht)

    Das mit der Berürung und der Stärke würde ich auch nach RD handeln – wobei ich den Illusionen echte tragkraft geben würde.

    Illusionen machen Schaden – allerdings fällt der Schaden zum sehr großen teil ab wenn tot wäre – man wird dann bewusstlos und bekommt (0%,10%, 25% (bei RD<10,15))

    Damit eine Illusion wirkt, obwohl man sie nicht sieht, muss sie schon den Tastsinn/Gehörsinn haben. Ist doch logisch 😉

  2. wus says:

    Erst Sphärengeflüster und nun auch ihr? Schade, damit gibt es derzeit wohl keine regelmäßig DSA-thematischen Podcasts mehr. Danke für 26 zumeist unterhaltsame Folgen.

  3. Lars says:

    Moin,

    Bitte weitermachen! Ihr sagt, ihr wollt keine Regelbücher zitieren- aber genau das wäre doch spannend…Maches hört man lieber als man es liest.
    Ein paar Vorschläge: Vorstellung der Rassen/Regionen, DSA Evolution, Kritik am DSA System, Charaktererstellung usw.

  4. Frostgeneral says:

    Wie wäre es mit einem dicken fetten Spoiler zu den großen Dsa Kampagnen? Da eh niemand alles durchspielen kann, könnte man doch mal einen Podcast machen zum Schwarzmagier Bob, Jahr des Feuers, Drachenchronik, Phileasson etc und hier etwas besprechen

  5. ugrivous says:

    Ich bin relativ neu im DSA Metie und frage mich immer und immer wieder wer ist der Namenlose. Er scheint ja etwas anderes als ein Erzdämon und Gott zu sein. Ich finde nirgends etwas was wirklich informatives über ihn. Könntet ihr mir das erklären?

  6. Thalon says:

    Man hat echt gemerkt, dass euch die Themen ausgegangen sind, aber diese Folge hätte man sich besser ganz sparen können, da hier fast nur über Sachen diskutiert wurde, die ganz klar geregelt sind.
    Ein paar Stichworte: Artefaktkontrolle, Zugangsschwierigkeiten und Verbreitungen (Semipermanenz benötigt zB auch ZFW in Temporal-Zaubern und hat V1-3).
    Dschinne geben nicht automatisch Wünsche, sondern müssen erst überzeugt werden (je nach Regelstand entweder durch modifizierte CH-Probe oder via Probe auf den Kontrollwert).
    Illusionen lösen sich nicht einfach auf wenn man sie durchschaut hat..
    Es war noch ganz vieles mehr einfach mit gänzlich falschen Prämissen (Artefaktauslöser sind relativ klar geregelt, hausgroße Golems würden bei mir nicht gehen (außer kleine Hütten), da das die Größenordnung Sehr groß schon übersteigt,…)

    Ich mags wenn ihr über etwas diskutiert wo ihr euch auskennt, so reine Spekulationsfolgen wie diese sollte man ganz einsparen.

    Ich weiß die Kritik kommt spät, die Qualität ist inzwischen gestiegen, aber ich möchte geneigten Neuzuhörer empfehlen diese Folge ganz auszulassen..