Phex

Eure Gedanken zu Phex!

2 Gedanken in “Phex

  1. Frostgeneral sagt:

    Was mich an Phex stört, ist, dass er allzu oft (vllt auch von DSA-Neulingen) für einen Gott der Diebe gehalten wird und ein Phexgeweihter nur ein besserer Beutelschneider mit hohem SO ist.
    Eigentlich entfaltet er sein wahres Potential erst, wenn ein Händler über ihn spricht… wie man ein Tauschgeschäft legal lukrativer machen kann oder man unberechenbar berechenbar handelt (Schwierige Formulierung)

    Hilf dir selbst, dann hilft dir Phex… wieso überhaupt zu ihm beten, wenn man auch alles allein machen kann? Der Kaufmann mit einem TAW von 10 in Rechnen und Menschenkenntnis braucht Phex nicht mehr. Der Dieb mit einem Potential in Schleichen, Verstecken, Akrobatik und Taschendiebstahl ist ebenso nichtmehr auf Gaben von diesem Gott angewiesen, immerhin hat er sich auch alles selbst antrainiert.

    Meine Gewagte These: Phex ist ein Gott des Glücks, der den Dummen hilft, die darauf bauen, dass nur Glück ihnen noch hilft, weil sie sonst nichts allein hinbekommen.
    Kein kluger Mensch würde spekulieren oder auf Zufälle hoffen, wenn man alles verlieren kann

  2. IrMel sagt:

    Des Phex-Geweihten beste Liturgie ist der Glückssegen aufgestuft auf Stufe I für die ganze Gruppe. 5 KaP und Glück für jeden ist oft lebensrettend.

    Für hochstufige Geweihte finde ich es schwer die geheimen Liturgien zu erlernen. Man soll ja erst einmal einen Geweihten finden, der das kann. Aber das ist meist nicht möglich während eines Abenteuers. Und ein eigenes kleines Adventure nur für den Geweihten zu machen ist in meinen Augen zu aufwändig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.